Nach langer Zeit gibt es hier endlich mal wieder ein kleines Update! Schon wieder gab es ein Jahr Pause. Keine Ahnung, wieso. Aber ich gelobe mal wieder Besserung…

In den letzten Wochen habe ich bei einem kleinen Projekt mit HTML5 und CSS3 experimentiert und mich diesbezüglich ein wenig weitergebildet. Ich werde versuchen, das als Aufhänger zu benutzen und ein wenig davon zu berichten. Vermutlich wird das aber in Englisch geschehen, da ich plane, die Sachen auch auf Forrst zu veröffentlichen.

Sehr empfehlen kann ich dazu das Buch „CSS3 for web designers“ von Dan Cederholm (erhältlich bei A Book Apart). Ich habe das Buch zwar erst kürzlich gelesen und hatte mich zu dem Zeitpunkt schon intensiv mit CSS3 auseinandergesetzt, nichtsdestotrotz ist es auch für jemanden mit Erfahrung sinnvoll. Cederholm geht vor allem auf die Nutzung von CSS3 für den sogenannten „experience layer“ ein. Er vertritt die Meinung, dass bessere und aktuellere Browser auch eine schönere Ansicht der Website erhalten sollen. Im Buch werden nicht alle Neuerungen in CSS3 vorgestellt, um das Buch kurz und lesbar zu halten.
In manchen Punkten (vor allem in Bezug auf progressive enhancement bzw. graceful degradation und dem zukunftsgerichteten Aufbau eines Deklarationsstacks) wiederholt es sich leider ein wenig häufig. Im Großen und Ganzen aber läßt es sich gut und flüßig lesen!


Keine Kommentare zu “Hello World, I guess it’s been a while…”  

  1. Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben