Archiv Seite 3



Schlafen, was ist das?

Es hat nicht sollen sein… Habe die letzten Wochen nahezu jede Nacht recht lange an meiner Diplomarbeit gearbeitet, aber es hat mit der Zeit leider doch nicht geklappt. Freitag wäre die Abgabe fällig gewesen, da ich heute aber nach Südafrika fliege (der Urlaub war schon im Juni gebucht, als ich noch davon ausgegangen bin, dass alles fertig wird…), hätte heute alles fertig gedruckt und auf der Post sein müssen.

Jetzt ist der Termin erstmal nach hinten verschoben, nichtsdestotrotz werde ich mir einen Ausdruck mitnehmen zum Lesen und Korrigieren, damit ich nach dem Urlaub auch mal wieder ausgeschlafen frisch ans Werk gehen kann!

Ansonsten schonmal frohe Ostern! Wir geniessen dann mal das Wetter da unten in Südafrika! πŸ™‚

Hey, Mr. Wichtig!

Darf ich vorstellen: Meine ersten eigenen Visitenkarten!

Na, das neue Jahr fängt doch schon mal gut an… πŸ˜‰ Ich bin nämlich seit neuestem ein ganz wichtiger! Nachdem ich Anfang Dezember bei amiando meinen unbefristeten Anschlussvertrag unterschrieben habe, kamen heute nun meine offiziellen ersten eigenen Visitenkarten! Ab sofort müßt ihr nun also Termine mit mir als Angestellten ausmachen und auf einen freien Spot in meinem Kalender hoffen. *g*

Keine Ahnung, wieviele Karten das nun sind (habe zwei von diesen Kartons, also viele), aber jetzt kann ich auch mal meine eigenen Karten und nicht immer nur die amiando-Blanko-Karten verteilen. Dann werde ich auch nicht wieder als „And you are Mr. Einfack Einlahhdenn?“ auf dem Flug nach San Francisco angesprochen… πŸ˜‰ Mal ehrlich, ich hätte nicht gedacht, dass man einen nahe am Logo stehenden Claim als Namen identifiziert…

Die damalige Ankündigung gilt schon nicht mehr

Wichtige Eilmeldung: amiando hat von seinem Vorkaufsrecht nach einer ausgiebigen Testphase des „Diplomarbeitsuchers“ inklusive der Weiterentwicklung zum „Diplomarbeitschreiber“ Gebrauch gemacht und das vermutlich einzige Modell des „Diplom-Ingenieurs“ vorbestellt. Das Produkt wird deshalb nicht mehr auf dem freien Markt verfügbar sein.

Allerdings verzögert sich die Produktion des „Diplom-Ingenieurs“ um einige Wochen, da es zu Ressourcen-Engpässen während des vierten Quartals 2007 kam. Mit einer Lieferung an amiando wird nun gegen Ende des ersten Quartals 2008 gerechnet

Die letzten Wochen waren recht stressig, aktuell sitzen wir noch am letzten Schliff. Aber wir sind dabei! Wir sind bei Googles Open Social Initiative Launch Partner, weshalb wir unter anderem vor kurzem 2 Wochen im Google Hauptquartier waren!

Demnächst dann hier mehr dazu, denn es gibt noch einiges zu tun!

Der Ticketshop in Version 1.5 als Popup

In den letzten Tagen habe ich mir nochmals das Ticketshop-Popup vorgenommen und weiter bearbeitet. Nachdem ein Nutzer seinen Ticketshop als (von uns auch schon geplantes) iframe in seiner Website integriert hat, ist uns ein Problem bei den Shop-Navigations-Buttons aufgefallen. Bisher benötigte der Ticketshop ziemlich viel Platz, egal, ob man ihn als Popup oder iframe integrierte. Dies lag an der leider recht unflexiblen Programmierung des HTML-Frontends.

Da mir derzeit ein wenig die Zeit fehlt, habe ich nun „nur“ einen kleinen Workaround geschaffen. Durch ein recht kompliziertes Javascript wird der Ticketshop im Großen und Ganzen nun automatisch an die vorgegebene Höhe und Breite angepasst. Hierfür wird zunächst der maximal mögliche Inhalt der Fenstergröße ausgelesen (wie sollte es anders sein, verlangen der Internet Explorer 6, Internet Explorer 7 und Firefox jeweils andere Javascript-Funktionen und somit andere Berechnungen) und durch wildes Herumrechnen zunächst die mögliche Breite der Elemente berechnet und gesetzt. Danach wird die Höhe der Elemente berechnet und ebenfalls gesetzt. Sollte nun die neue benötigte Höhe höher sein als der vorhandene Platz wird nochmals die Breite umberechnet, da die Browser natürlich ihre Scrollbalken einblenden und somit der vorhandene Platz nochmals eingeschränkt wird. Und sollte die benötigte Höhe kleiner sein als der vorhandene Platz, rutscht nun automatisch der untere Navigationsbereich direkt unter den Inhalt… Das alles ist natürlich wieder browserspezifisch und kostet ordentlich graue Haare… πŸ˜‰

Ist ein ziemlicher Wust an Variablen und Berechnungen geworden, aber nun ist es erstmal geschafft, der Ticketshop ist nochmals flexibler… πŸ™‚ Sollte nun also das iframe oder das Popup „zu klein“ für unsere Standardgröße gewählt werden, wird die Höhe des Inhalts umgerechnet, damit auch bei langen Seiten die untere Shop-Navigation immer sichtbar bleibt (dann am unteren Rand). Um komplett flexibel zu werden, führt aber nun kein Weg mehr an der vollständigen Neuprogrammierung des Frontends vorbei. Mal sehen, wann ich dazu kommen werde…

Custom Header für die Web2.0-Gruppe auf amiando

Die Web2.0-Gruppe auf unserer Plattform füllt sich mehr und mehr. Damit die Gruppe auch ein wenig grafisch hübsch aussieht, gibt es seit heute von mir einen kleinen Custom-Header mit einer schönen Tag-Cloud einiger der wichtigsten Begriffe, über die die Gruppe im Schwerpunkt handeln soll.

Meine Leser sind natürlich auch herzlichst eingeladen, der öffentlichen Gruppe beizutreten!

I’m all in!

amiando Poker Lounge August

Das war vielleicht was… Heute stand eine Runde Pokern in den heiligen Büroräumen amiandos auf dem Terminkalender. Bei einer blieb es allerdings nicht. πŸ˜‰

Gegen 20:00Uhr versammelten sich die über unsere Seite eingeladenen ersten Spielwilligen, darunter waren natürlich auch einige Kollegen, in unserer Küche. Rasch stieg die Zahl auf über 20 Personen an. Die Erklärung der generellen Pokerregeln erfolgte – wie könnte es anders sein – über ein Youtube-Video (hey, wir sind eine Technologiefirma!), weitere Fragen und der Spielablauf wurden daraufhin von Dennis und Felix geklärt.

amiando Poker Lounge August

Bevor das Spiel beginnen konnte, wurden erstmal die Tische aufgeteilt. Dies ging allerdings ganz altbacken vonstatten – mit Zetteln aus Hut ziehen… πŸ˜‰ Vielleicht bleibt ja mal Zeit einen Randomizer für solch ein Event zu schreiben. *g*

amiando Poker Lounge August

Danach wurden an jedem Tisch fein säuberlich die Pokerchips verteilt. 3 500er-Boxen wurden für die 3 Tische benötigt…

amiando Poker Lounge August

amiando Poker Lounge August

Das Spiel konnte endlich beginnen!

amiando Poker Lounge August

Und so schnell wie es begonnen hatte, war es für mich und ein paar andere auch schon wieder dabei… πŸ˜‰ Ich habe so in etwa eine Stunde durchgehalten, bis ich zusammen mit Bianca (Boris‘ Schwester) und Thorsten (IT) durch Philipp (ebenfalls in unserer IT) vom Tisch geflogen bin… Schöne Kollegschaft ist mir das… πŸ˜‰

Wir haben daraufhin einen Losers Table gebildet und uns in einen anderen Büroraum verzogen (da wars irgendwie deutlich heller…).

amiando Poker Lounge August

Aber selbst am Losers Table konnte ich nicht gewinnen. Als dritter wurde ich ausgestiegen, Armin hat als Chipleader (von Beginn an, da er im ersten Spiel ziemlich hoch gewonnen hat) dann doch noch gegen Bianca im Heads Up verloren… tststs…

amiando Poker Lounge August amiando Poker Lounge August

Alles in allem ein lustiger Abend, der mit Straight gegen 9 High zu Ende ging! Mal sehen, wann es die nächste Pokerlounge gibt!

amiando ist beim Web-Quartett dabei!

Vor ein paar Tagen wurde noch auf unserem Teamblog davon berichtet, seit heute ist nun auch eine Ausgabe des Web-Quartetts bei uns angekommen und erfreut sich großer Beliebtheit in unserer Küche. Bei einem kleinen Spielchen zwischendurch kann man gut entspannen und eine kleine Pause einlegen… Wir sind natürlich auch im Kartenstapel vertreten, nahezu unschlagbar mit der Gründeranzahl… πŸ˜‰

Der Ticketshop als Popup

Und da ist es auch schon soweit. Der Ticketshop ist als Modul abgekapselt und leicht in die eigene Website einbaubar! Dadurch ist es nun für jeden möglich, Tickets seines (oder theoretisch auch von anderen) Events direkt über seine eigene Website (derzeit nur als Popup) zu verkaufen ohne dass die User auf die Eventseite bei amiando weitergeleitet werden müssen.
Das Backend und alle Ticketing-Features stellt natürlich weiterhin amiando bereit.

Der Button zur Integration

Und einen Button am Ende des Eventwizards gibts auch schon…

Im amiando Blog gibts noch mehr Informationen dazu!

amiando Briefkasten Wand

Die mit den unterschiedlichsten Briefkästen gepflasterte Wand war mir schon bei meinem Vorstellungsgespräch aufgefallen, schließlich kommt man unweigerlich daran vorbei, wenn man durch den Haupteingang das Gebäude betritt. Damals hatte ich den Briefkasten nicht gefunden und zunächst gedacht, ich wäre im falschen Gebäude (es gibt vom Sendlinger Tor aus zunächst eine Blumenstrasse 28b, dann 28a und dann doch noch 28, die Adresse von amiando). Erst nach längerer Suche hatte ich in einem Schaukasten überhaupt einen Hinweis auf amiando und nach weiterem Herumirren auch die Räume der Firma gefunden.

Dass ich den Briefkasten übersehen hatte, ist ja eigentlich auch kein Wunder bei dieser Auswahl… πŸ˜‰

amiando Briefkasten Wand

Vor einiger Zeit habe ich mich rein interessehalber erneut auf die Suche nach unserem Briefkasten gemacht. Und siehe da, es gibt ihn! Auf der linken Seite neben diesem interessant abgeklebten roten Türbereich…

amiando Briefkasten Wand

In gewisser Weise zeigen diese vielen unterschiedlichen Briefkästen auch den Charme des alten Verwaltungsgebäudes auf. Die Mieten sind günstig, der Viktualienmarkt und die Innenstadt sind nahe und so steckt hinter nahezu jeder Tür eine andere (zumeist kleine) Firma beziehungsweise Agentur. Überall kreative Köpfe (denke ich doch mal), junge Leute, Ein-Zimmer-Agenturen und wir von amiando mittendrin. Allerdings stechen wir schon ein wenig heraus, schliesslich besetzen wir mittlerweile 5 Büroräume im ersten Stock plus einen Konferenzraum im vierten Stock. πŸ˜‰

Schöne Grüße hierdrüber auch an die Leute von fabidoo. Die arbeiten nur ein Stockwerk über uns an der „industriellen Revolution 2.0“, was auch immer das bedeuten mag… Also der Aufruf: Schaltet uns mal für die Closed Beta frei! πŸ˜‰